„Woran erkenne ich einen guten Rhetoriktrainer?“

Der Markt für Training und Beratung ist in Deutschland sehr intransparent. Die Begriffe „Trainer“, Berater“, „Speaker“ oder „Coach“ sind nicht geschützt und jeder kann sich dies auf seine Visitenkarte drucken lassen. Eine staatliche Regulierung des Weiterbildungsmarktes existiert nicht. Für Kunden ist es schwer zu erkennen, welche Kompetenzen und Qualifikationen ein Weiterbildner tatsächlich besitzt. Gleiches gilt für viele eingesetzte Methoden, die oft keiner wissenschaftlichen Überprüfung stand halten, teils sogar esoterisch sind. Der BDVT (Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches) hat darum eine „BDVT Compliance“, den Ehrenkodex für Mitglieder des BDVT verfasst.

Alle BDVT-Mitglieder verpflichten sich, diesen Kodex einzuhalten. Die Rhetoriktrainer vom Team Baber Consulting unterstützen diese Regelungen; Rainer Baber selbst engagiert sich ehrenamtlich beim BDVT. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des BDVT (www.BDVT.de). Die BDVT Compliance zitieren wir hier auszugsweise (BDVT Compliance – Ehrenkodex für Mitglieder des BDVT e.V. – Der Berufsverband für Trainer, Berater und Coachs, Köln 2011, Quelle: bdvt.de (pdf)):

Artikel 1

Als im weitesten Sinne erwachsenenbildnerisch und beratend tätige Personen sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden, Teilnehmern, Ratnehmern oder Coaches bewusst. Wir nehmen die Aufgabe sehr gerne wahr, in vielerlei Hinsicht auch als Vorbild zu dienen. Dies gilt umso mehr, da wir großen Einfluss auf die Meinungsbildung, die persönliche Entwicklung von Menschen und auch die organisationale Entwicklung vieler Unternehmen nehmen.

Artikel 2

BDVT-Mitglieder legen größten Wert auf ihre eigene, permanente und professionelle Weiterentwicklung. Mindestens 5 nachweisbare eigene Weiterbildungstage pro Jahr sind dementsprechend für jedes BDVT-Mitglied anzustreben.

Artikel 3

Ein aus der Qualifikation der Mitglieder resultierender, professioneller Auftritt nach außen ist Grundlage dafür, dass der BDVT als der Verband der Experten im Markt wahrgenommen wird. Der gesamte Berufsstand und vor allem die BDVT-Mitglieder profitieren davon, dass die einzelnen Mitglieder durch herausragende Arbeit und zufriedene Kunden im Markt überzeugen.

Artikel 4

Der Nachweis der eigenen beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen eines jeden BDVT-Mitglieds erfolgt in ehrlicher, offener und ausführlicher Weise in der Geschäftskommunikation – in Angeboten, auf der Internetseite, in Flyern etc. Dadurch weiß der Kunde sehr genau, welche Fähigkeiten, Talente und Erfahrungen er einkauft.

Artikel 5

Im geschäftlichen Umgang mit Kunden, Subunternehmern, Vermittlern und allen weiteren Geschäftspartnern wirtschaftet das BDVT-Mitglied ehrlich, nachhaltig und gesetzeskonform nach dem Leitbild des ehrbaren Kaufmanns. Dies kann z. B. das Einhalten von Verträgen oder auch das pünktliche und ehrliche Steuerverhalten etc. beinhalten.

Artikel 6

BDVT-Mitglieder gehen schon bei der Bedarfsanalyse beim Kunden mit größter Sorgfalt vor, stellen sich auf den jeweiligen Auftraggeber voll und ganz ein und stellen dessen Ziele, die anzustrebende Entwicklung bzw. die Teilnehmerinteressen in den Mittelpunkt ihres Denkens und Handelns.

Artikel 7

Die geforderte Transparenz und Fairness gegenüber Kunden aber auch Kollegen beinhaltet auch die Einhaltung grundlegender Nachweis- und Zitierregeln. Ideen, Materialien, Titel, Methoden und Gedanken anderer Kollegen werden vom BDVT-Mitglied entweder regelkonform zitiert, oder nur nach Genehmigung des Urhebers benutzt.

Artikel 8

BDVT-Mitglieder begegnen sich mit kollegialem Respekt, Achtung und Wertschätzung der jeweiligen Arbeit. Sie teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen, unterstützen sich fachlich und in ihrer beruflichen Entwicklung gegenseitig.

Artikel 9

BDVT-Mitglieder erklären,

  • dass sie aktives Sektierertum und Organisationsformen ablehnen, die zum Ziel haben, Menschen durch bewusste Manipulation in ihre Abhängigkeit zu bringen; ganz gleich, ob diese materieller, psychischer oder geistiger Art ist.
  • dass sie bzw. ihr Unternehmen nicht nach den Strategien, Methoden und der Technologie von L. Ron Hubbard arbeiten/arbeitet.
  • dass weder sie noch ihre Mitarbeiter nach den Strategien, Methoden und der Technologie von L. Ron Hubbard geschult werden/werden bzw. keine Kurse und/oder Seminare nach den Strategien, Methoden und der Technologie von L. Ron Hubbard besuchen und
  • dass sie die Strategien, Methoden und die Technologie von L. Ron Hubbard zur Führung ihres Unternehmens und zur Durchführung ihrer Seminare ablehnen.
  • dass sie nach den ethischen Richtlinien und im Sinne des „Berufskodex für die Weiterbildung“ des Forums Werteorientierung in der Weiterbildung e.V. handeln.
  • Bei Anfragen sind BDVT-Mitglieder damit einverstanden, dass ihre Angaben bekannt gegeben werden.

Artikel 10

Für BDVT-Mitglieder sind Ehrlichkeit und Integrität selbstverständlich. Sie sind bestrebt, in ihrem Beruf und ihren eigenen Bildungszielen stets die höchstmögliche Qualität gegenüber Kunden und Partnern zu liefern. Eine ehrenwerteund kooperative Zusammenarbeit zwischen BDVT-Mitgliedern, Kunden und Geschäftspartnern ist das Ziel jedes Mitglieds.“

Im Geiste dieser Compliance-Regeln, denen sich das gesamte Trainer- und Beraterteam von Baber Consulting verpflichtet fühlt, stehen zwei Grundzüge im Mittelpunkt: die Kompetenz Ihres Rhetorik-Coaches und seine Werte.

 Es ist ein Beweis hoher Bildung, die größten Dinge auf die einfachste Art zu sagen.“

Wer anderen etwas über Verkauf, Kommunikation und Erfolg lehren will, der braucht zuerst Kompetenz. Qualifikationen des Trainers sagen schon einiges aus: Was hat er gelernt? Wo hat er studiert? Welche Fortbildungen hat er absolviert? Diese Fragen sind nicht nur für das einzelne Seminar von Bedeutung, sondern auch bereits für die Auswahl des richtigen Trainers. Denn der beweist hohe Bildung, der die größten Dinge auf die einfachste Art zu sagen weiß, wie der amerikanische Essayist Ralph Waldo Emerson treffend bemerkte. Und genau darum es geht schließlich bei einem Coaching: Die einfache Vermittlung erfolgsversprechender Inhalte.

Schon die Begründer des überzeugenden Redens, die antiken Rhetoriker, wussten: Theoretisches Wissen ist Basis des guten Redeerfolgs. Erfahrung aber macht den begabten zum erfolgreichen Redner. Praktische Erfahrung durch jahrelanges Coaching und aktives Redenhalten ist eine der Voraussetzungen bei Baber Consulting: Das schlägt sich nicht nur in der Methodik jedes einzelnen, auf den Kunden zugeschnittenen Seminars um, sondern auch im nachhaltigen Lernerfolg unserer Kurse.

Kurzum:  Für jeden, der durch Rhetoriktrainings, Verkaufscoachings oder Kommunikationsberatungen nach vorn kommen will, gilt es, die Persönlichkeit des Trainers und Beraters zu ergründen.

 Werte für heute und morgen

Jeder Mensch trägt täglich in seinem Berufs- und Lebensalltag Verantwortung. Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter für die kommunikativen Herausforderungen ihrer Branche schulen wollen, erwarten mit Recht einen verantwortungsbewussten Coach und Berater. Um diese Qualität bei jedem seiner Mitglieder zu gewährleisten, hat sich der BDVT seinen Ehrenkodex gegeben, denn Verantwortung, Ehrlichkeit und Integrität sind gerade für den Rhetoriker zentral. Wer redet, übernimmt Verantwortung, die eine integere Persönlichkeit erfordert. Das gilt noch mehr für den Rhetorik-Trainer: Wer Erfolg lehren will, sollte wissen, was erfolgreich ist und was nicht. Dies ist bei Baber Consulting  zur Maxime geworden. Für die studierten Rhetoriker aus Stuttgart sind Verantwortungsbewusstsein des Beraters, Transparenz in ihren Methoden ebenso elementar wie die Nachhaltigkeit ihres Beratungs- und Coachingangebots.

Deshalb setzt Baber Consulting an seine Verkaufs- und Kommunikationsexperten besondere Anforderungen:

  • Hat der Coach Rhetorik an einer Universität studiert?
  • Falls nicht Rhetorik studiert wurde: Hat der angehende Berater  verwandte Fächer wie Germanistik, Journalistik oder Philosophie studiert?
  • Welche Kenntnisse besitzt der Trainer zu Textformulierung, Redegattungen, Stilistik?
  • Hält der Rhetoriktrainer selbst Reden oder Vorträge?
  • Hat der Trainer eine Weiterbildung in Stimm- und Sprecherziehung?

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns! Wir sind gerne für Sie und Ihre Anliegen da.



Schreibe einen Kommentar