Aus Kunden Fans machen: Wie Sie andere von sich begeistern

Haben Sie das WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien gesehen und dabei verfolgt, wie aus 80 Millionen verschiedener Menschen eine große Einheit von Fans wurde? Wie 11 Mann ein Land begeistert haben? Vielleicht werden Sie von Ihren Kunden nicht auf der Berliner Fanmeile frenetisch gefeiert werden. Aber auch Sie können Ihre Kunden zu Fans machen. Die Rhetorik- und Verkaufsexperten von Baber Consulting aus Stuttgart sagen Ihnen, wie.

Sie sind das Produkt: Erfolgreich verkaufen fängt bei Ihnen an

Kunden zu Fans machen, das heißt eine emotionale Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Kunden herzustellen. In jedem Rhetorik-Kurs sagt man Ihnen: Denken Sie vom Publikum aus. Was braucht Ihr Kunde? Was begeistert ihn? Hier ist Empathie gefragt; die Fähigkeit, sich in einen anderen so hineinzufühlen, dass man nachvollziehen kann, was er will, was ihn antreibt.

Sie können sich selbst ja einmal befragen: Was begeistert Sie? Was überrascht Sie positiv? Was erwarten Sie von einem Produkt, einer Firma, einem Verkäufer? Das wird Ihr Ausgangspunkt sein: die Erwartungen des Kunden.

Zufriedenheit ist gut, Begeisterung ist besser – Menschen in Verkauf und Management überraschen

Das Unerwartete begeistert uns, wenn es unsere Erwartungen positiv übertrifft. Das kennen Sie wahrscheinlich aus Ihrem eigenen Leben, z. B. wenn Sie ins Kino gehen. Sie sehen einen Film, an den Sie schon im Vorfeld einige Erwartungen hatten. Er erfüllt diese sogar – dennoch gehen Sie nachher raus und sagen:

„Ja, schon ein guter Film, aber…“

Warum „aber“? Wieso verbleibt da das schale Gefühl, dass irgendwie all das erfüllt wurde, was Sie wollten, aber trotzdem sind Sie nicht recht begeistert? Irgendetwas fehlt… Genau das ist der Wendepunkt, an dem aus einem guten Film ein großartiger wird, an dem Sie nicht zufrieden, sondern begeistert sind: Wenn er Ihre Erwartungen übertroffen hat. Wenn er besser war als das, was Sie erhofft hatten. So ergeht es Ihrem Kunden auch, wenn Sie im Verkaufsgespräch oder in einer Tagungs-Präsentation etwas vorstellen.

Erfüllt Ihre Leistung die Erwartung des Kunden, ist er zufrieden, aber letztlich: Was ist Zufriedenheit? Ein nettes Gefühl, eine alltägliche Haltung, die zwar schön, aber nicht herrlich ist. Aber Sie wollen keine Zufriedenheit, denn fragen Sie sich einmal selbst: Wie oft sind Sie am Tag zufrieden und an welche dieser zufriedenen Momente erinnern Sie sich am nächsten Morgen oder im kommenden Monat? Diese bleibende Erinnerung, dass Ihre Erwartungen übertroffen wurden, die müssen Sie in Ihrem Kunden hervorrufen. Mit einer wirkungsvollen Rhetorik kann Ihnen das gelingen.

In jedem Sales Training oder Business Coaching können Sie erfahren, was Kunden wollen:

  • einen rationalen Nutzen des Produktes,
  • ein gutes Gefühl beim Kauf
  • die Erfüllung ihrer Wünsche, Vorstellungen und Ideale

Deshalb fragen Sie sich: Wer soll eigentlich wovon Fan werden? Sie haben nun zwei Möglichkeiten, die Frage zu beantworten: Ihr Kunde soll Fan

  • von Ihrem Produkt werden oder
  • von Ihnen oder Ihrem Unternehmen.

Von Ihrem Produkt her zu denken hat den Nachteil, dass Sie nur eine begrenzte Anzahl an Leuten haben, die sich aus dem Produkt einen Nutzen ziehen oder sich mit ihm identifizieren können. Wenn Sie von der Zielgruppe her denken, dann können Sie die Eigenschaften Ihres Produktes an die Zielgruppe anpassen und nicht umgekehrt. Das erhöht Ihren Kundenkreis erheblich.

Erfolgreich Emotionen entwickeln durch Verkaufsschulung und Rhetorik-Training

Aber letztlich: Wer kann denn seine Dienstleistung so sehr verändern? Noch dazu, wo so viele andere ähnliche Produkte um die Gunst der Konsumenten buhlen. Daher empfiehlt Baber Consulting, die Kommunikationsagentur aus Stuttgart zu Verkauf, Rhetorik und Kommunikation:

Machen Sie Ihre Kunden zu Fans von Ihnen selbst.

Eine erste Bindung zwischen Ihnen und dem Kunden können Sie über sanfte Gefühle herstellen, die Sie hervorrufen durch Service, Höflichkeit und Kompetenz. Aber wie gesagt: Sympathie ist gut, wenn Sie etwas verkaufen wollen. Eine Bindung erreichen Sie nur durch stärkere Emotionen.

Der erste Ansatz beginnt mit der Selbstreflexion: Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal, das Sie von anderen unterscheidet? Mit diesem Merkmal können Sie punkten, denn das macht Sie besonders. Diese Besonderheit bleibt durch verkaufsfördernde Rhetorik dem Klienten im Kopf. Ein Kommunikationsberater könnte Ihnen bei der genauen Analyse helfen…

Letzten Endes geht es darum, eine stabile Einstellung des Kunden zu Ihnen aufzubauen. Ein starkes Gefühl, so wie die Sehnsucht nach einem paradiesischen Urlaubsort. Oder wie das Kribbeln, wenn man sich zum ersten Mal hinter das Steuer des neuen Sportwagens setzt. Oder die Euphorie, wenn der Lieblingsfußballclub das Spiel der Saison gewinnt. Was ist das Geheimnis hinter all diesen Dingen? Attraktion. Sie alle haben eine scheinbar unerklärliche Eigenschaft, die uns berührt, anzieht, herbeizerrt. Kurz: Die uns begeistert…

Was also macht Sie attraktiv? Was ist diese eine für Ihre Kunden „geheimnisvolle“ Eigenschaft, die diese magnetisch anzieht?

Möchten Sie dazu die fundierte Analyse und fachkundige Meinung eines Kommunikationsberaters? Die Rhetorik-Trainer und Verkaufsexperten von Baber Consulting stehen Ihnen zur Verfügung.

 

Foto: bluefeeling / pixelio.de



Schreibe einen Kommentar