Die Message rüberbringen: Wie Sie eine Rede markant zusammenfassen

Wer überzeugen will, sollte Handfestes präsentieren, es nachhaltig im Gedächtnis verankern und sein Publikum davon begeistern.

Starke Redner schaffen diese drei rhetorischen Ziele durch dieses altbewährte rhetorische Stilmittel: die Klimax. Die Rhetorik-Trainer von Baber Consulting wollen sie Ihnen heute vorstellen und verraten, warum Sie in Ihrer nächsten Rede unbedingt eine Klimax einbauen sollten.

„Was ist eine Klimax? Was bewirkt sie?“

Erst einmal die Definition:

Eine Klimax ist eine Steigerung von mehreren aufeinanderfolgenden Worten in einem Satz.

Sie steigert die Intensität bzw. Wirkung Ihrer Aussage, indem sie immer einen Schritt weiter nach oben steigt. Wie auf einer Treppe (deshalb der Name ‚Klimax‘. Im Altgriechischen bedeutet das so viel wie ‚Treppe‘, ‚Stufen‘ oder ‚Leiter‘.)

Wie die rhetorische Frage auch, verleiht die Klimax Ihrer Aussage mehr Wucht und Deutlichkeit. Und macht sie einprägsamer, sodass man sich leichter an den Punkt, den Sie gemacht haben, erinnert.

Eine berühmte Klimax verdeutlicht das – Julius Caesars bekannter Ausspruch

„Ich kam, sah, siegte.“

Präzise, eingängig und emotional wuchtig, einerseits durch die inhaltliche Steigerung, was Caesar getan hat und was am Ende bei herumkam. Andererseits durch die Kürze der Aussage: kein unnötiger Firlefanz, die Worte schießen wie Pfeile auf Caesars Zuhörerschaft.

Und so komponieren Sie eine perfekte Klimax

So wichtig wie eine überzeugende Körpersprache, sind auch die richtigen Formulierungen. Mit einer Klimax an der richtigen Stelle erreichen Sie maximale Überzeugungskraft.

1. Wie viele Wörter machen eine gute Klimax aus?

Drei Wörter sind ein gutes Maß. Erstens: Es klingt harmonisch – nicht zu viel, nicht zu wenig. Zweitens: Es ist einprägsam, denn an drei Dinge erinnern wir uns gut. Bei mehr als Drei wird’s meist schwierig. Drittens: Es orientiert sich an den grammatikalischen Regeln der Steigerung und ist damit doppelt positiv: gut, besser, am besten.

2. Treiben Sie’s inhaltlich auf die Spitze

Eine Klimax, die den Wortsinn bzw. den Inhalt der Worte zunehmend steigert, bringt Dramatik in die Rede und spitzt (inhaltlich) zu. Immer ein gutes Mittel, um die Aufmerksamkeit dösender Zuhörer zu gewinnen. So können Sie inhaltlich steigern:

  • Vom Kleinen zum Großen
  • Vom Wichtigen zum Wichtigsten
  • vom weniger Ausgeprägten zum Ausgeprägten

Die umgekehrte Reihenfolge ist natürlich auch möglich. Das nennt sich dann Antiklimax.

3. Auf die richtige Anordnung der Worte kommt es an.

Nicht nur die inhaltliche Steigerung ist wichtig, sondern auch ob die Steigerung gut klingt. Das heißt: Hören sich die Wörter, die aufeinander folgen, harmonisch an oder nicht? Verdeutlichen wir das mal. Lesen Sie die beiden folgenden Steigerungen laut vor und fragen Sie sich, welche besser klingt:

Toll, super, genial

Und zum Vergleich:

Super, genial, toll

Das Zweite klingt nicht ganz so rund, denn es ordnet die Wörter nicht nach ihrer Silbenanzahl steigend an, sondern wirft sie durcheinander. Wenn Wörter nach ihrer Silbenzahl angeordnet werden, klingt das meist harmonisch. Die Rhetorik bezeichnet das als das Gesetz der steigenden Glieder.

4. Nicht nur Wörter, sondern auch Sätze können gesteigert werden

Das ist der ursprüngliche Sinn, wie die antike Rhetorik eine Klimax verstanden hat: die Aneinanderreihung von Sätzen oder Satzteilen, die mit dem Wort beginnen, mit dem vorige Satz aufgehört hat.

Ein Beispiel aus der Bibel soll das verdeutlichen (die Klimax ist fett markiert):

„Geduld aber bringt Erfahrung; Erfahrung aber bringt Hoffnung; Hoffnung aber läßt nicht zu Schanden werden.“ (Paulus, Brief an die Römer 5, 4 f.)

Auch inhaltlich haben wir hier eine Klimax: Von Geduld zu Erfahrung zu Hoffnung – so lernen wir, schwere Situationen besser zu meistern.

Wikipedia gibt Ihnen noch weitere Beispiele von schönen Steigerungen.

Fazit: So verankern Sie eine Botschaft im Gedächtnis

Wenn Sie Ihrer Rede mehr Nachdruck verleihen möchten oder eine Aussage prägnant machen und zuspitzen wollen, dann empfehlen unsere Rhetorik-Trainer die Klimax. Sie ist dafür ein vollendetes Stilmittel.

Üben Sie die Verwendung einer Klimax für sich privat ein bisschen, sodass sie Ihnen in Fleisch und Blut übergeht. So haben Sie gleichzeitig eine Geheimwaffe für Stegreif-Reden in petto, falls Sie mal spontan zum Reden aufgefordert werden. (Rhetorik-Tipps für die Spontan-Rede finden Sie übrigens hier.)

Was sind Ihre bevorzugten Mittel, um Leidenschaft in einen Vortrag zu bringen? Verraten Sie’s uns im Kommentarbereich!

 

Bild: joakant / pixelio.de



Schreibe einen Kommentar